28.07.2013 - Mit Turkish Airlines nach Istanbul



Istanbul ist die bevölkerungsreichste Stadt der Türkei und deren Zentrum für Kultur, Handel, Finanzen und Medien. Das Stadtgebiet erstreckt sich am Nordufer des Marmarameeres auf beiden Seiten des Bosporus, der Meerenge zwischen Mittelmeer und Schwarzem Meer. Das städtische Siedlungsgebiet beherbergt rund 13,7 Millionen Einwohner und nimmt damit den vierten Platz unter den bevölkerungsreichsten Städten der Welt ein. Mit zwei zentralen Kopfbahnhöfen, zahlreichen Fernbusbahnhöfen, zwei großen Flughäfen und einem ausgeprägten Schiffsverkehr bildet Istanbul den größten Verkehrsknotenpunkt des Landes. Seine Transitlage zwischen zwei Kontinenten und zwei Meeresgebieten macht es zu einer wichtigen Station der internationalen Logistik.

Die Boeing 737-700 war die erste Version der „Next Generation“ (NG) und entspricht in der Länge etwa der Boeing 737-300. Sie wurde im November 1993 als erste 737NG vorgestellt, der Roll-Out fand am 7. Dezember 1996 statt. Die Zertifikation folgte im November 1997, worauf dann im Dezember der Erstkunde Southwest Airlines den Flugdienst mit der 737-700 aufnahm. Eine Maschine kostete 2012 durchschnittlich 74,8 Millionen US-Dollar.

Nach dem Boarding der Maschine mit der Kennung TC-JKN ging es los und wir erhielten Freigabe nach Atatürk. Turkish Airlines ist die teilstaatliche Fluggesellschaft der Türkei mit Sitz in Istanbul und Mitglied der internationalen Luftfahrt-Allianz Star Alliance sowie Kooperationspartner der Arab Air Carriers Organization.

Anflug auf Istanbul-Atatürk

 

Der Flughafen Istanbul-Atatürk ist der größte internationale Verkehrsflughafen der türkischen Metropole Istanbul vor Istanbul-Sabiha Gökçen. Der nach Mustafa Kemal Atatürk benannte Flughafen fertigte im Jahr 2011 über 37,5 Millionen Passagiere ab und ist damit der achtgrößte Flughafen in Europa. Turkish Airlines nutzt den Flughafen als Drehkreuz. Der Istanbul International Airport, der nördlich zu diesem an der Schwarzmeerküste errichtet werden soll, wird den Flughafen Istanbul-Atatürk ersetzen. Die Eröffnung des neuen Riesenflughafens (Abfertigung bis zu 150 Mio. Passagiere) ist für 2019 geplant. Spätestens für Ende 2020 ist die Schließung des Flughafens Istanbul-Atatürk geplant.

 

Der Flughafen besitzt drei Terminals: ein internationales (Terminal A), ein nationales (Terminal B) und ein Fracht-Terminal (Terminal C). Das neue internationale Terminal wurde nach nur knapp zweijähriger Bauzeit 2001 mit einer Kapazität von 20 Millionen Passagieren jährlich eröffnet. Es ist auf einer Fläche von über 250.000 m² erbaut, beinhaltet 224 Check-in-Schalter, 23 Fluggastbrücken, 11 Gepäckausgabebänder, 74 Passkontrollschalter und bietet Parkmöglichkeiten für 10.076 Fahrzeuge. Das alte internationale Terminal wurde zum nationalen Terminal für Inlandsflüge umstrukturiert, welches mehr Platz für Passagiere bietet. Es hat eine Kapazität von 7,5 Millionen Passagieren pro Jahr und ist auf einer Fläche von 62.500 m² erbaut. 108 Check-in-Schalter, neun Fluggastbrücken und sieben Gepäckausgabebänder stehen zur Verfügung. Beide Terminals sind miteinander verbunden.

Jetzt auch auf Facebook

Pressemeldungen

Hier geht es zu weltweiten Pressemeldungen, in welchen einen Teil meiner Bilder publiziert werden.

[zu den Publikationen]

Spezial-Seiten

Le Bourget 2015
[mehr]

 

Cargo Ramp Flughafen Frankfurt

[mehr]

 

Cockpitflug Boeing 737-500 Lufthansa

[mehr]

 

Berlin ILA 2014
[mehr]

 

KLM Cityhopper-Tour 2014

[mehr]

Le Bourget 2013

[mehr]

 Spotterbrowser

Letztes Update: 16.07.2017

Besucher seit Februar 2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Oliver Holzbauer 2017